Das OÖ Festschützenwesen ist immaterielles UNESCO-Weltkulturerbe

 

Die Bräuche der Festschützen in Oberösterreich sind vielfältig und zeichnen sich durch verschiedene, regionalspezifische Elemente aus. Seit 08.10.2019 ist das oberösterreichische Festschützenwesen nun auch - wie auch schon zuvor z. B.: die Goldhauben - von der UNESCO in das Verzeichnis der immateriellen Kulturerbe aufgenommen worden.

Mehr dazu unter: https://www.unesco.at/kultur/immaterielles-kulturerbe/oesterreichisches-verzeichnis/detail/article/festschuetzenwesen-in-oberoesterreich/

Einen wesentlichen Verdienst daran hat unser Landesobmann der OÖ Prangerschützen, Herr Konsulent Franz Huber, der in mühe- und liebevoller, zeitaufwendiger Arbeit die Geschichte und Bedeutung der OÖ Festschützen aufgearbeitet und eingereicht hat.
Hiermit sei dir ein besonderes Dankeschön für deine Bemühungen gesagt und allen, die dich dabei in irgendeiner Weise unterstützt haben, ein herzliches "Vergelt's Gott".